Wasserfall nach Land

- Wasserfälle Brasilien

- Wasserfälle Deutschland

- Wasserfälle Kroatien

Wasserfälle Deutschland

- Allerheiligen Wasserfälle

- Buchenegger Wasserfälle

- Lichtenhainer Wasserfall

- Todtnauer Wasserfall

- Triberger Wasserfall

- Trusetaler Wasserfall

- Uracher Wasserfall

- Almbachklamm

- Breitachklamm

- Starzlachklamm

Wasserfälle international

- Iguazu Wasserfälle (BRA)

- Krimmler Wasserfälle (AT)

- Krka Wasserfälle (CRO)

- Niagarafälle (CAN/USA)

- Plitvicer Seen(CRO)

- Rheinfall (CH)

- Victoriafälle (Afrika)

Service

- Impressum & Kontakt

- Wasserfälle Landkarte

- Wasserfälle

Plitvicer Seen Wasserfälle; Nationalpark Plitvicer Seen

Interessante Infos über den Nationalpark Plitvicer Seen & Wasserfälle in Kroatien

Die Plitvicer Seen werden auch das „ Land der wachsenden Steine und der fallenden Seen“ genannt. In dieser zauberhaften Beschreibung wird schon deutlich, wie außergewöhnlich die Entstehungsgeschichte der Seenplatte im Hinterland der Adria ist. Denn durch die Ablagerung feinster Kalkpartikel in den Wassermoosen wachsen langsam Travertinbarrieren, die schließlich für eine natürliche Stauung des Wassers sorgen.

Die derart entstandenen Seen entleeren sich über die Barrieren und bilden dabei ein Meer an kleinen Wasserkaskaden, die insgesamt 16 größere Seen miteinander verbinden. Leider darf in keinem der Kalksinterpools gebadet werden. Das Badeverbot gilt inzwischen für den ganzen Nationalpark und damit auch für seine Wasserfälle.

Die beiden imposantesten Wasserfälle der Plitvicer Seen sind der Große Wasserfall (Veliki Slap) und der Galovac-Wasserfall (Galovacki buk). Während der Große Wasserfall im Süden der Seenplatte zu finden ist und mit einer Höhe von fast 80 Metern als der höchste Kroatiens gilt, erstreckt sich der kleinere Galovac-Wasserfall im Norden der Oberen Seen und erreicht eine Höhe von 25 Metern.

Die Plitvicer Seen wurden schon 1949  unter Naturschutz gestellt und waren 1979 eines der ersten Naturdenkmäler auf der Liste des UNESCO Weltnaturerbes.

Lage: Kroatien, Gespannschaft Lika-Senj, Plitvička Jezera

Adresse: Nacionalni park Plitvička jezera, 53231 Plitvička Jezera, Kroatien

Erreichbarkeit: Anflug über die Flughäfen Zadar, Zagreb oder Rijeka. Anfahrt mit dem Auto über die A1 Zagreb-Split Ausfahrten Karlovag, Otocac oder Gornja Ploca. Parkplätze sind an den Eingängen zum Nationalpark vorhanden. Anfahrt mit dem Bus ab den Busbahnhäfen Zagreb, Karlovac, Zadar oder Split bis zu den Bushaltestellen direkt an den beiden Nationalparkeingängen unmittelbar an der A1.

Fallhöhe(n): Mit 78 Metern Höhe ist der Große Wasserfall der höchste Kroatiens, der Galovac-Wasserfall misst 25 Meter.

Anzahl der Fälle: 2 große Wasserfälle und unzählige kleine Wasserkaskaden, welche die Seen miteinander verbinden.

Video: Nationalpark Plitvicer Seen

Zugang: Der Nationalpark verfügt über zwei Eingänge, den Nord- (Ulaz 1) und den Südeingang (Ulaz 2). Während am Nordeingang der Nationalpark zu Fuß betreten wird, hält der Südeingang sowohl einen Fähranleger als auch eine Haltestation der Nationalparkrundbahn bereit.

Barrierefrei: Nur eingeschränkt, da viele Stege mit Treppen und Zwischenabständen versehen sowie aus runden Holzstämmen und keinen ebenen Planken errichtet sind. Zudem sind die Fußwege oftmals zu schmal und wurzeldurchwachsen. Auch der Shuttlebus und die Parkbahn sind auf den Transport von Rollstuhlfahrern nicht optimal ausgelegt.

Eintritt: Ja

Hunde erlaubt: Ja, sie sind jedoch an der Leine zu führen.

Öffnungszeiten: Ganzjährig von 8 bis 20 Uhr.

Restaurants/Gasthäuser: Am Nordeingang gibt es ein Restaurant direkt an den Parkplätzen. Am Südeingang gibt es neben einem Restaurant auch eine Wechselstube und ein Postamt.

Sonstige Einrichtungen und Attraktionen: Über zwei große Rundwege werden die Seen und Wasserfälle erschlossen. Sie sind bestens mit der Parkbahn und den drei Fährlinien kombinierbar. Ein Shuttlebus verkehrt außerdem zwischen den Nationalparksehenswürdigkeiten und den Parkplätzen.